Therapien für ein schmerzfreies & bewegliches Leben

Unser Portfolio der Physiotherapie & unsere Schwerpunkte

Bei uns erhalten Sie professionelle therapeutische Hilfe durch verschiedenste Maßnahmen der Physiotherapie, die in vorrangigen und ergänzenden Heilmitteln definiert sind. Unser Angebot umfasst sämtliche akute und postoperative Behandlungen und Reha-Maßnahmen sowie die Prävention in den Bereichen der Orthopädie, Chirurgie, Neurologie, Phlebologie, dem Kiefergelenk und dem Beckenboden.

Unsere Preise für Privatversicherte mit Verordnung oder Selbstzahler ohne Rezept finden Sie hier.

.KG

Allgemeine Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen, wie z.B. die Förderung der Beweglichkeit durch aktive und funktionelle Übungen. 

Des Weiteren dient die Krankengymnastik zur Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch die passive Mobilisation. Krankengymnastik steht aber auch für die Stärkung von geschwächten Muskeln, zur Wiederherstellung optimaler Muskel-Konditionierung und zur Haltungs- und Koordinationsverbessung, jeweils in Abhängigkeit der Diagnose.

.MT

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Sie umfasst sowohl passive Techniken als auch aktive Übungen, bei denen Schmerzen gelindert werden und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Untersucht werden dabei die jeweilige Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen, jeweils in Abhängigkeit der Diagnose. 

Das Gesamtkonzept der Behandlung ist bei neuro-muskulo-skelettaler Beschwerden mit spezifischen passiven und aktiven Therapieansätzen zu wirken.

.KG-ZNS

Krankengymnastik ZNS

Die Krankengymnastik ZNS (PNF oder Bobath) umfasst alle Behandlungsverfahren und -Techniken, die mit Störungen im zentralen Nervensystem oder mit globalen Störungen des peripheren Nervensystems in Verbindung stehen.

KG-PNF ist eine dreidimensionale Behandlungsmethode der Physiotherapie, um eingeschränkte Bewegungsabläufe wieder zu gesunden physiologischen Bewegungsmustern anzubahnen.

KG-Bobath ist eine im Jahr 1943 vom Ehepaar Bobath entwickeltes Rehabilitationskonzept zur Behandlung von Patient*innen mit zentralen Lähmungen. Der Patient wird hierbei ganzheitlich und individuell betrachtet und seine Therapie maximal in den Alltag integriert.

.KGG

Krankengymnastik am Gerät

Die gerätegestütze Krankengymnastik ist eine aktive Behandlungsform, bei der med. Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt werden. Im Fokus steht dabei die Erarbeitung funktioneller und automatisierter Bewegungsmuster, im Rahmen eines individuellen Trainingsplanes in Abhängigkeit von Patient und Diagnose, unter der Berücksichtigung der Trainingslehre.

Schmerzlinderung, Verbesserung der Muskelkraft, Muskelstruktur, Herz-Kreislauffunktion und Muskelausdauer sind nur einige Ziele der gerätegestützten Krankengymnastik.

.MLD

Manuelle Lymphdrainage

In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Durch die Atmung und durch zusätzliche Anregung entfernt liegender Lymphknoten kann eine Sogwirkung erzielt werden, die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit begünstigt. Hierbei handelt es sich meistens um Schwellungen an den Extremitäten oder krankheitsbedingte Wassereinlagerungen. 

Häufig wird die manuelle Lymphdrainage in mehreren Phasen angewendet und durchgeführt. Beispielhaft für chronische Lympherkranken ist die erste Phase, in der fast täglich gelympht wird und anschließend der Patient mit der Kompressionstherapie inkl. Bandagen versorgt wird. In der zweiten Phase wird der Patient mit nach Maß angefertigten Kompressionsstrümpfen und regelmäßiger Lymphdrainage versorgt.

.D1

Standardisierte Heilmittelkombination

Der Schwerpunkt bei der standardisierten Heilmittelkombination liegt insbesondere bei der Behandlung aktiver und passiver Bewegungseinschränkungen mit Maßnahmen der Physiotherapie wie Krankengymnastik, gerätegestütze Krankengymnastik, manuellen Therapie oder ergänzenden Heilmitteln. Diese „Mini-Reha“ bzw. standardisierte Heilmittelkombination von Heilmitteln beruht in ihrer Gesamtheit auf der Grundlage des Wirkprinzips jeder einzelnen Maßnahme unter Ausnutzung der sich ergebenen Synergieeffekte. 

In Abhängigkeit von den Schädigungen kumulieren sich die folgende beispielhafte therapeutische Wirkungen: Verbesserung der Beweglichkeit funktionsgerechter Gelenke, Aktivierung und Kräftigung dekonditionierter Muskulatur, Wiederherstellung der Muskelbalance, Schmerzlinderung und Verbesserung der Gewebetrophik.

.HR

Heisse Rolle

Die heisse Rolle erzeugt durch ein fest zusammen aufgerolltes Handtuch, dass mit heißem Wasser zu 2/3 aufgegossen wird, eine intensive Wärme und beeinflusst zugleich die Haut durch Rollen, Reiben und Tupfen mechanisch. 

Durchblutungsfördernd, Muskelentspannung, Verbesserung der Dehnfähigkeit, reflektorische Wirkung auf innere Organe und die Schmerzreduktion sind nur einige der Eigenschaften der heissen Rolle. 

.HL

Heissluft

Die Heissluft ist vielen auch unter dem Begriff Rotlicht bekannt. Anders als bei den anderen Wärmeanwendungen handelt es sich bei dieser Maßnahme um eine sogenannte trockene Wärme, die durch Infrarot-Wärme via Strahler erzeugt wird. 

Durch die Zufuhr von Wärme, kann direkt Einfluss genommen werden auf tieferliegendes Gewebe. Dadurch wird das betroffene Gewebe mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

.FA

Fango/Moor

Historische Quellen belegen, dass schon römische Legionäre die Heilkräfte des Heilschlamms zu schätzen wussten. Fango/Moor ist ein reines Naturprodukt. Die Herkunft lässt sich auf Gebiete in Italien und Deutschland zurückführen. Es handelt sich dabei um die älteste Form der Wärmeanwendung.
In der Physiotherapie verwenden wir ausschließlich Einmal-Packungen Fango/Moor, die mit einem Paraffin-Wärmeträger, der auf ca. 65 Grad Celsius erwärmt wurde, auf die schmerzenden Körperteile aufgelegt werden.

Die Hauptwirkung des Fango liegt in seiner gleichmäßigen, lang anhaltenden und tief reichenden Wärmeabgabe. Steigerung der Durchblutung von Haut und Muskulatur, Schmerzlinderung, Entzündungshemmend und Stoffwechselsteigerung sind die Hauptaufgaben von Fango.

.US

Ultraschall

Bei der Ultraschallbehandlung wird mit einem speziellen Ultraschallgel eine Verbindung zwischen Schallkopf und Haut hergestellt. Die Schallwellen dringen je nach Intensität, bis zu 5cm tief, in das Gewebe ein und erzeugen Wärme. Die Schallwellen wirken vor allem dort wo Sehnen und Knochen aufeinandertreffen. 

Bevorzugt wird die Ultraschalltherapie vor allem bei Schmerzen oder Verletzungen von Bändern, Sehnen oder Schleimbeutel, Arthrose, verzögerter Heilung nach Frakturen, sowie rheumatischen oder chronisch, entzündlichen Erkrankungen angewendet.

.KT

Kältetherapie

In der Physiotherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt. Welches Verfahren angewendet wird, steht in Abhängigkeit der Diagnose und Schmerzbild.

Die Kältetherapie wird häufig als unterstützende Therapiemaßnahme eingesetzt um Schwellungen zu lindern und Entzündungen zu hemmen. Es gibt unterschiedliche Formen der Kältetherapie, wie zum Beispiel Kühlpacks oder Eis-Lollies. 

.HB

Hausbesuche (auf Anfrage)

Hausbesuche können nur durchgeführt werden, wenn sie aus medizinischen Gründen zwingend notwendig sind oder der Patient den Therapeuten aus medizinischen Gründen nicht aufsuchen kann. In diesem Fall findet die physiotherapeutische Behandlung beim Patienten zuhause, oder in betreuenden Einrichtungen, statt.
Wir können Hausbesuche nur nach vorheriger Anfrage und Prüfung durchführen.

Scroll to Top
Sign up and get

10% Off

On all flooring services